» Kontakt
» Impressum
  navi   » Hilfe/Faq
» Legende
    » Lexikon

Bolero ist ein spanischer Nationaltanz, der sich aus Contradanza und Sevillana entwickelte. Er wurde 1780 von Sebastian Zerezo, einem Tänzer am spanischen Hof in Cádiz erfunden. Der Bolero ist ein Tanz in mäßig geschwindem 3/4-Takt, doch auch oft mit Taktwechseln und hat durch ein Orchesterstück von Maurice Ravel, in dem der charakterische 3/4-Takt Verwendung findet, Weltruhm erlangt.

Er wird von zwei Personen mit Kastagnetten getanzt und von einer Zither oder mehreren Instrumenten begleitet.

Charakteristisch ist besonders der Rhythmus des Boleros: Mit Gesang und Gitarre begleitet, heißen die Boleros Seguidillas-Boleros.

Am Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich ein in Kuba ein gleichnamiger Tanz, der eine gerade Taktzahl hat.

Weblinks

  • Bolero Repräsentative Musiker, CDs, Bolero Musik-Clips zum Anhören. [englisch]


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bolero (Tanz) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


 
 

Salsa 29.09. 
Salsa im Olympia

Salsa 02.10. 
Salsa im Schokomuseum

Salsa 15.10. 
Salsa im Herbrands

 
 

 

    » Banner
 

 

Login registrieren Suchen